Jacky Ickx – viel mehr als Mister Le Mans

Jacky Ickx ist einer jener wenigen Fahrer, die bei Wüstenrallyes, bei Sportwagenrennen und in der Formel 1 an den Start gingen und in allen drei Disziplinen erfolgreich waren. Außerdem überlebte Ickx jene faszinierende, aber auch wahrlich lebensgefährliche Epoche im Motorsport der 1960er und 1970er Jahre. Seine beispiellose Karriere dauerte von 1961, als er mit Trial begann, bis zum Jahr 2000, als er zum letzten Mal eine Rallye Paris-Dakar bestritt. Ickx erlebte sämtliche Höhen und Tiefen des Rennsports – von sechs Gesamtsiegen bei den 24 Stunden von Le Mans bis zur direkten Beteiligung am tödlichen Unfall Stefan Bellofs in Spa 1985. Das Buch beschreibt in gut leserlicher Form den motorsportlichen Werdegang dieses Ausnahmefahrers und geizt dabei auch nicht mit wunderschönen Fotos. Viele ehemalige Fahrerkollegen tragen überdies die eine oder andere Wortspende bei, sodaß das Werk ein schönes Buch über einen der besten Fahrer der letzten Jahrzehnte geworden ist. Eine Übersicht aller bestrittenen Bewerbe rundet das Werk ab.

Ed Heuvink: Jacky Ickx – viel mehr als Mister Le Mans, Verlag McKlein

Werbung