ADAC GT Masters 2018

In Zeiten, in denen die Formel 1 immer langweiliger wird, zieht es die Motorsportfans vermehrt wieder zu den Tourenwagenrennen. Auch die ADAC GT Masters-Serie profitiert davon.

An sieben spannenden Rennwochenenden in Deutschland, Tschechien, Österreich und den Niederlanden kämpften acht Marken wie Ferrari, Lamborghini oder Porsche und die besten Teams im GT-Sport um den Titel dieser Rennserie. Rennerprobte Lenkradartisten wie Timo Scheider, Pierre Kaffer oder auch Langstrecken-Champion Timo Bernhard konnten dem Reiz dieser Serie ebenfalls nicht widerstehen. Dazu kamen berühmte Schauplätze wie der Nürburgring, Zandvoort, Hockenheim oder Spielberg.

Die Saison 2018 war an Spannung und Abwechslung nicht zu überbieten, bot viele verschiedene Sieger und gipfelte schließlich in einem packenden Finale in Hockenheim.

Das erste ADAC GT Masters-Jahrbuch schildert die ereignisreiche Saison 2018 in vielen großen und kleinen Stories. Detailverliebt und untermalt mit unzähligen tollen Fotos erhält der Leser – wie von allen Stories des Gruppe C-Verlags gewohnt – einen guten Rückblick. Durch einen umfangreichen Statistikteil mit Angaben zu Teams und Fahrern sowie den einzelnen Ergebnissen ist das Buch auch für Zahlenfreaks ein Must-have für Motorsportfans und Fans der ADAC GT-Serie.

Oliver Runschke / Tim Upietz: ADAC GT Masters 2018, Gruppe C-Verlag

Werbung